News

Gute Nachrichten

Hallo liebe Tänzerinnen und Tänzer, liebe Eltern!

Ich habe nun offiziell ein Mail vom Bundesministerium erhalten, dass
ich ab Freitag 15.05.2020 endlich wieder unterrichten darf.

Allerdings ist die Wiedereröffnung des Tanzbetriebes mit folgenden
Auflagen verbunden:

Wie überall gelten auch in der Tanzschule die von der Regierung
vorgeschriebenen Abstands- und Hygienebestimmungen.

In der Tanzschule dürfen sich maximal 10 Personen gleichzeitig
aufhalten, das heißt, Eltern müssen bitte die Kinder bei der
Eingangstüre abgeben und dort auch wieder pünktlich abholen.

Wenn möglich, bitte schon im Trainingsgewand in die Tanzschule kommen,
da die Garderobe wirklich nur in Ausnahmefällen zum Umziehen benutzt
werden sollte.

Beim Eintritt in die Tanzschule Hände waschen oder den
Desinfektionsspender benutzen.

Das Tragen von Mund-und Nasenschutz gilt auf jeden Fall bis zu Beginn
des Unterrichtes für alle Tänzer*innen ab 6 Jahre – ob er während des
Unterrichts abgenommen werden darf, wird noch geklärt.

Der Mindestabstand von 1 Meter zwischen den Teilnehmer*innen ist zu
jeder Zeit einzuhalten.

In der Tanzschule wird regelmäßig geputzt, desinfiziert und gelüftet.

Die Gruppen, in denen mehr als 9 Personen sind, werden geteilt.

Die Wettbewerbstrainings werden derzeit noch nicht stattfinden – dazu
wird es eine separate Besprechung und Information geben.

Ich bin so glücklich, dass wir endlich wieder durchstarten können und
freue mich sehr, euch alle wiederzusehen!

Liebe Grüße, Helen

Corona Virus Situation

Die Bundesregierung bittet die Bevölkerung mit folgenden Worten, die gesellschaftliche Kontakte weitgehend einzuschränken, um die Ausbreitung des Virus in unserem Land zu verlangsamen:

„Wir brauchen jetzt Zusammenhalt aber auch Distanz im täglichen Leben. Wir werden unser Leben in den nächsten Monaten verändern müssen. Die Bevölkerung wird ersucht, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. Es sollen nur jene direkten Kontakte gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind und ansonsten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus leisten.“

Als Tanzschule, bei der es vornehmlich und die Gesundheit und das Wohl seiner Mitglieder geht, nehmen wir diese Situation sehr ernst.

Daher haben wir uns entschlossen, den regulären Unterricht ab Freitag 13.03.2020 bis voraussichtlich zu den Osterferien einzustellen.

Wir wünschen uns nichts mehr, als das diese Maßnahmen den gewünschten Erfolg bringen und in unserem Land das Leben bald wieder seinen gewohnten Lauf nimmt.

Wir bitten um Euer Verständnis und wünschen allen Mitgliedern unserer Tanzschulen und deren Familien, dass alle gesund bleiben und wir bald wieder zusammen das Leben tanzend genießen dürfen!

Euer Team der Cooper Academy of Dance

Dance World Cup 2019 in Braga / Portugal

Die Children und Mini Gruppe der Cooper Academy of Dance

Der Dance World Cup ist das Olympia des Tanzes. Es traten über 6000 Bewerber aus 53 Nationen an, die sich aus über 20000 Kindern und Jugendlichen aus 68 Nationen zuvor qualifiziert haben. Dieser Wettbewerb ist somit der größte für Tanz weltweit.

Das Team der Cooper Academy of Dance bestand aus 24 TänzerInnen im Alter von 4 – 25 Jahren und wir waren mit 34 Tänzen vertreten. Unsere Schüler wurden von Helen Cooper trainiert, die nicht nur die künstlerische Leitung hat, sondern auch die Choreographien selbst erstellt.

Wir sind zu dieser Weltmeisterschaft ohne großartige Erwartungen gefahren und haben eigentlich nur erhofft, in der vorderen Hälfte des Feldes dabei zu sein. Nun ist es aber ganz anders gekommen und wir konnten folgende hervorragende Ergebnisse erzielen und uns in diesem Bewerb als beste Tanzschule aus Österreich hervorheben:

  • Gold für die 10 Jährige Patrizia Sperandio mit „Singin‘ with a Swing“ in der Kategorie Children Solo Jazz – was uns komplett überrascht hat, da diese Kategorie zu den schwersten gehört und es fast unmöglich ist, hier eine Medaille zu ergattern.
  • Gold für „Good Morning“ Mini Small Group Song & Dance
  • Gold für „Scottish Delight“ Mini Small Group National & Folklore Dance
  • Silber für „We’re in the Money“ Children Small Group Song & Dance
  • Silber für „Flash Bang Wallop“ Mini Small Group Tap
  • Bronze für „42nd Street“ Junior Small Group Tap

Weiter haben 6 unserer Beiträge nur haarscharf die Bronzemedaille verpasst und wir konnten uns auch über viele 5. 6. und 7. Plätze und viele weitere sehr gute Platzierungen in den vorderen Rängen freuen.

Als besondere Ehre wurden unsere 3 Goldbeiträge eingeladen, bei der Gala des Dance World Cup zu tanzen!

Wir sind unglaublich stolz und glücklich, dass unsere Tanzschule ein derart gutes Ergebnis am Dance World Cup erzielen konnte! Wir danken allen Eltern, den Tänzerinnen und Tänzern und besonders Helen für diesen gelungenen Wettbewerb und wünschen allen schöne und erholsame Ferien!

Die Juniors Gruppe der Cooper Academy of Dance

European Championships 2019 der A.S.D.U. in Tarvis/Italien

Unser 2. internationaler Wettbewerb führte uns vom 30. Mai  – 02. Juni 2019 ins schöne Tarvis/ Italien zu den European Championships für Musical und Showtanz der A.S.D.U. International. Es traten 46 Schulen mit rund 850 Tänzerinnen und Tänzern an.

Unser Team konnte dabei sagenhafte Ergebnisse erreichen: 28 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze!

Folgende Sonderpreise wurden außerdem an uns vergeben:

2 x Beste Choreographie für die Small Goup „42nd Street“ und das Duo/Trio „Hey Pachuco“, bestes Kostüm des Wettbewerbs für die Mini Gruppe „Be our Guest“, der begehrte Preis für das „Future Talent Category Minis“ ging an den achtjährigen Benjamin Sperandio. Die 14-jährige Jessica Steininger konnte sich die Einladung für ein Scholarship in Chicago/ USA ertanzen! Weiters wurden die Tänzerinnen der Junior Gruppe „Dr. Jazz“ und die 10-jährige Patrizia Sperandio zu einem internationalen Workshop nach Lignano eingeladen.

Wir waren somit mit Abstand die beste Tanzschule des Wettbewerbs. Dieses fulminante Ergebnis hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen! Wir danken Helen für ihren unermüdlichen Einsatz und allen Tänzerinnen und Tänzern für ihre tolle Leistung und natürlich den Eltern für ihre Hilfe und Unterstützung!

Helen und unser stolzes Team mit seiner Beute!

Dancer Against Cancer Ball 2019 im Palais Kaufmännischer Verein

Unsere Tänzerinnen bei der Eröffnung Dancer Against Cancer Ball 2019

Linz. Wir hatten die große Ehre, beim 2. Dancer Against Cancer Ball am Samstag 11. Mai 2019 sowohl die Eröffung, als auch die Mitternachtseinlage mitgestalten zu dürfen.

Die Balleröffnung zu den Klängen des JKU Orchsters stand heuer ganz im Zeichen Mozarts. Die Ouverture der Zauberflöte zu tanzen ist sehr anspruchsvoll, was unsere Mädchen unter der Leitung von Helen Cooper mit Bravour gemeistert haben! Unser großer Dank gilt hier auch dem Orchester: immerhin hatten wir erst bei der Generalprobe die Möglichkeit das Stück mit Livemusik zu proben und es klappte sofort. Das war in Hinblick auf die Komplexität der Musik sehr bemerkenswert! Das Publikum zeigte sich von der Darbietung äußerst begeistert und wir wurden nach der Vorführung von vielen Ballgästen angesprochen, welche uns zu dieser gelungenen Eröffnung gratulierten.

Die goldigen Showgirls der Cooper Academy of Dance

Die Mitternachtseinlage wurde dann ganz nach dem Ballmotto „Gold“ in goldenen Kostümen getanzt.

Die Broadway Nummer „42nd Street“, die schöne Melodien und mitreißende Stepp Rhythmen verbindet, wurde vom Publikum auch zu später Stunde nochmals mit tosendem Applaus belohnt, die Stimmung im Saal war überwältigend.

Wir sind stolz und glücklich, bei diesem Event, dessen Erlöse für den Kampf gegen Krebs verwendet werden, mitgewirkt zu haben. Es war für unsere jungen Tänzerinnen und ihre Trainerin Helen eine tolle Veranstaltung, die allen großen Spaß gemacht hat!

Großer Erfolg für unsere Tanzschule bei VIBE International 2019

Erfolge bei VIBE 2019 für Cooper Academy of Dance

Wien. Bei der Vienna International Balletexperience VIBE vom 15.04 – 19.04.2019 fand das Wettbewerbs- Debut der Cooper Academy of Dance statt. Unserer Schülerinnen traten in 2 Altersklassen, Children und Junior an. Letztendlich konnten sie 3 Preise mit nach Hause nehmen: Der 1. Platz Solo Open Children ging an Chiara Berger, in der selben Kategorie freute sich Patrizia Sperandio über den hervorragenden 2. Platz. In der heiß umkämpften Kategorie Character/National Children holten sich die beiden mit ihrem Irisch Duo dann noch den wohlverdienten Sieg!

Chiara Berger und Patrizia Sperandio bei VIBE 2019
Die strahlenden Siegerinnen!

Übertroffen wurde diese Serie dann nur noch von dem „Special Jury Recognition“ Award, der an Chiara Berger verliehen wurde! Für Stepptanz, der bei VIBE durchaus als exotisch bezeichnet werden darf, auch noch so eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen zu dürfen, das haben wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht so vorgestellt!

Wir gratulieren unseren Gewinnerinnen ganz herzlich! Mädels, das habt ihr gut gemacht!