Helen Cooper Linz

Helen Cooper
Registered RAD TeacherGründerin & Cheftrainerin

Ballett, Jazz, Stepp, Musical & Showdance, National & Folklore, tänzerische Früherziehung, Choreographie

 

Was eine gute Trainerin ausmacht

Helen ist als Trainerin bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Jedes Kind, das ihren Unterricht besucht, wird bestätigen, dass sie jedoch auch streng ist und ein hohes Maß an Disziplin von ihren Tanzschülerinnen und -schülern verlangt. Trotzdem versteht sie es so zu unterrichten, dass auch die Schwächeren in einer Gruppe davon profitieren. Sie zieht die Aufmerksamkeit so sehr auf den Tanz und die Bewegung, dass man in ihrem Unterricht einfach die Welt um sich vergisst und sich alleine auf den Körper und das Erlernte konzentriert. So macht Unterricht Spaß und es wird nie langweilig!

Helen ist außerdem sehr geschickt darin, den persönlichen Ehrgeiz in ihren Schützlingen zu wecken. Man will einfach besser werden. Wenn man dann erste Erfolge sieht und vergleicht, wie man sich über die Jahre weiter entwickelt und verbessert hat, wird klar, wie effektiv der Unterricht war.

Das mag wohl auch dazu beigetragen haben, dass Helens Kinder bis ins Erwachsenenalter gerne bei ihr bleiben und die Liebe zum Tanzen ins spätere Leben mitnehmen. Die erlernte Disziplin und die Tatsache, dass man seine Grenzen mit eigenem Einsatz überwunden hat, sind auch ein Teil dieser Erfahrung.

Gute TrainerInnen vermitteln das Tanzen so, dass die Liebe dafür ein Leben lang bestehen bleibt. Das kann man nur, wenn man selbst – so wie Helen Cooper – ausschließlich und kompromisslos für das Tanzen lebt.

Helen Cooper mit ihren Schülerinnen
Ballettunterricht Kinder Linz
Wettbewerbgruppe Cooper Academy of Dance
Jazz Dance Kurs

Das Leben einer Tänzerin

Helen Cooper, geboren in Sheffield, England, absolvierte ihre Tanzausbildung in der Northern Ballett School. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie mit dem Ensemble des Northern Ballet Theater. Helen ist besonders stolz, sogar mit Rudolf Nurejew gemeinsam auf der Bühne getanzt zu haben!

Norwegen war ihre erste Station als Trainerin in einer Ballettschule, bevor Helen 1988 dann nach Österreich übersiedelte, wo sie bis heute als Tanzlehrerin erfolgreich tätig ist.

Die Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler auf nationale und internationale Tanzwettbewerbe und die Arbeit als Choreographin, als die sie auch in TV Produktionen mitwirkte, machen ihr besondere Freude.

Ein besonderes Highlight war hierbei die persönliche Einladung zu den Dance Proms nach London 2015 & 2017. Es war eine große Ehre für alle Tänzerinnen und  Tänzer, sowie die Choreographin, in der Royal Albert Hall auftreten zu dürfen. Immerhin gehört dieser Event zu den renommiertesten Tanzveranstaltungen für Kinder und Jugendliche weltweit und Helen war die einzige österreichische Vertretung bisher.

2018 war es endlich soweit, mit der Gründung der Cooper Academy of Dance erfüllte sich Helen ihren Lebenstraum!