der Cooper Academy of Dance KG, Keimlgutgasse 12, 4040 Linz, in der Fassung vom 15. September 2018

§1 Allgemeines und Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen Kunden (Teilnehmer bzw. deren Erziehungsberechtigten) und der Cooper Academy of Dance KG (in Folge „Tanzschule“ genannt). Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

Sämtliche Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Angaben der Tanzlehrer bzw. Trainer haben nur informativen Charakter, aber keine bindende Wirkung. Erklärungen des Kunden sind an die Geschäftsführung per E-Mail zu richten, Erklärungen an die Tanzlehrer bzw. Trainer gelten nicht als Zugang.

§ 2 Haftung und Schadenersatzansprüche

Die Teilnahme am Tanzunterricht und an den Veranstaltungen der Tanzschule erfolgt auf eigene Gefahr.

Schadenersatzansprüche gegen die Tanzschule sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln zurückgehen; dies gilt insbesondere für abhanden gekommene Gegenstände, die vom Kunden (z.B. in der Garderobe) abgelegt wurden.

Die Tanzschule übernimmt keinerlei Haftung für Sach- und Körperschäden sowie Folgeschäden, die dem Kunden entstehen und für solche, die ihm durch Dritte zugefügt wurden. Der Kunde haftet für durch ihn verursachte Beschädigungen an Sachen oder Räumlichkeiten der Tanzschule. Der Kunde verpflichtet sich zudem, den Anweisungen des Personals folge zu leisten bzw. falls der Vertragspartner ein Erziehungsberechtigter ist, die Beachtung der Anweisung durch seine Kinder sicherzustellen. Die Tanzschule haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die durch Missachtung der Anweisungen des Tanzschulpersonals entstehen.

§ 3 Sonderbestimmungen bei minderjährigen Teilnehmern

Der Erziehungsberechtigte, der im Namen des minderjährigen Teilnehmers den Vertrag abschließt, erklärt sein Einverständnis, dass die Tanzschule keinerlei Aufsicht über den Minderjährigen ausübt; dies gilt insbesondere für das Verhalten unmittelbar vor Beginn oder nach Ende des Tanzunterrichts und außerhalb des Tanzsaales.

Der Erziehungsberechtigte übernimmt die persönliche Haftung für sämtliche Verbindlichkeiten des Minderjährigen. Der Erziehungsberechtigte hat darüber hinaus die Tanzschule hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzansprüche schad- und klaglos zu halten, die vom Minderjährigen geltend gemacht werden.

§4 Preise, Kursbuchung und Vertragsabschluss, Kursteilnahme, Verhinderung

Die Preise der angebotenen Kurse sind auf der Website einzusehen, gelten für ein Schulsemester und sind inklusive der gesetzlicher Mehrwertsteuer und pro Person angegeben.

Die verbindliche Kursbuchung kann online über die Website oder in der Tanzschule mit Anmeldeformular durchgeführt werden. Ein Vertragsabschluss kommt durch unsere Anmeldebestätigung zustande. Erfolgt der Vertragsabschluss im Fernabsatz, also bei Buchung über die Website, steht dem Kunden, sofern er Konsument im Sinne des KSchG ist, gemäß § 5e KSchG ein Rücktrittsrecht zu. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen (E-Mail, Post). Das Rücktrittsrecht besteht nicht bzw. erlischt, falls der gewählte Kurs innerhalb dieser Frist beginnt.

Eine schriftliche Abmeldung ist bis zu 7 Tagen vor Kursbeginn möglich und mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 EUR verbunden. Wurde eine Anzahlung geleistet, wird diese abzüglich der Bearbeitungsgebühr rückerstattet. Ab dem Tag des Kursbeginns ist keine Stornierung mehr möglich und der vollständige Kursbetrag fällig.

Gebuchte Kurse sind nicht auf andere Personen übertragbar. Bezahlte Kursbeiträge werden nicht rückerstattet. Das Fernbleiben vom Kurs entbindet den Kunden nicht von dessen Zahlungsverpflichtung. Bei Abmeldung von zukünftigen Kurseinheiten im Krankheitsfall unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung kann in besonderen Fällen im Kulanzweg eine Gutschrift ausgestellt werden. Sämtliche Gutschriften sind nicht übertragbar und gelten für 12 Monate ab Ausstellungsdatum.

§5 Zahlung

Die Buchung verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr bis spätestens 7 Tage nach der Buchung.

Die Bezahlung hat per Überweisung auf das Bankkonto der Tanzschule zu erfolgen.

Kunden, die nach dieser Frist noch keine Zahlung des vollständigen Kursbeitrages geleistet haben, kann die Teilnahme an den Kursen verwehrt werden.

Eine Aufrechnung unserer Ansprüche mit Gegenforderungen, welcher Art auch immer, ist ausgeschlossen.

§ 6 Kursverschiebung, Zusammenlegung, Absage

Die Tanzschule behält sich das Recht vor, Kurse aus wichtigen inhaltlichen, methodischen oder organisatorischen Gründen, wegen ungenügender Anzahl bestätigter Anmeldungen, wegen höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse zusammenzulegen oder nach vorheriger Verständigung der Teilnehmer zu verschieben oder abzusagen.

Bei einer Absage eines Kurses wird der geleistete Kursbeitrag in Form einer aliquoten Gutschrift rückerstattet. Diese Gutschrift ist ausschließlich auf zukünftige Leistungen der Tanzschule anrechenbar.

Sollte das Unterrichtspersonal erkranken oder aus dringenden Gründen verhindert sein, werden ersatzweise andere Lehrkräfte zur Aufrechterhaltung des Unterrichts zur Verfügung gestellt. Falls dies nicht möglich sein sollte, werden die ausgefallenen Stunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

§ 7 Datenverwendung

Mit der Buchung oder Inanspruchnahme einer Leistung ist die Tanzschule berechtigt, personenbezogene Daten des Kunden im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu verwenden. Diese werden vertraulich behandelt, die Tanzschule kann personenbezogene Daten im Rahmen des üblichen Tanzschulbetriebs und der damit verbundenen Veranstaltungen aber an Dritte weitergeben.

Die Tanzschule ist ermächtigt, personenbezogene Daten für jegliche übliche Tanzschulzwecke, wie eigene Werbung, Newsletter, Informationsübermittlung etc. verwenden.

Der Kunde erklärt sein jederzeit schriftlich widerrufbares Einverständnis, dass die von ihm angegebenen Daten auch nach Ende des Kurses zur Übersendung von Informationen über Kursprogramme und sonstige Tanzschulaktivitäten, insbesondere auch via E-Mail oder SMS, benutzt werden können.

§ 8 Urheberrecht

Die von der Tanzschule erworbenen und erlernten tänzerischen Fähigkeiten, Schrittfolgen, Figuren, Choreographien usw. sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

Die mittelbare und unmittelbare Weitergabe an Dritte, insbesondere durch Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich ist untersagt. Bild- oder Videoaufnahmen der erlernten tänzerischen Fähigkeiten bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung durch die Geschäftsleitung der Tanzschule.

Die Tanzschule ist befugt, Bild- und Videoaufnahmen während der Kurse oder Veranstaltungen zu machen und diese zu eigenen Werbezwecken zu verwenden, soweit dem nicht berechtigte Interessen des Kunde entgegenstehen. Die Zustimmung zur Verwendung von Bild- und Videoaufnahmen kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden.

§ 9 Getränke und Speisen

Das Konsumieren von mitgebrachten Speisen ist in den Tanzräumen untersagt.

§ 10 Schlussbestimmungen

Der Kunde stimmt zu, Rechnungen elektronisch zu erhalten.

Bei etwaigen Schreib-, Druck- oder Rechenfehlern behalten wir uns das Recht vor, von einem Vertrag zurückzutreten. Änderungen, Druckfehler sowie Irrtümer vorbehalten.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen treten die gesetzlichen Vorschriften in Kraft.

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz unseres Unternehmens. Ausschließlicher Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens, bzw. jener Ort, an dem die Kurse oder Veranstaltungen abgehalten werden.